Tuesday, November 10, 2009

Erst-Helfer oder Zuschauer ?

1. Was mache ich in Notfallsituationen ?

Ich will helfen - willst du auch ?

Ich muss helfen - Laut Strafgesetzbuch § 323c Unterlassene Hilfeleistung
Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Ich kann helfen - weil ich das Erste-hilfe Training gemacht habe. Der nachfolgende Abschnitt soll daher eine Übersicht über Erste-Hilfe geben. Detallierte Information findet man hier.

2. Was ist der Notfall ?

Lebensgefahr durch
- Bewusststörungen
- Atmungstörungen
- Herz-kreislauf-Stillstand

3.Was macht man zunächst beim Auffinden einer Person ?

Als Erst-helfer, muss man erstens erkennen was geschehen ist und überlegen welche weitere Gefahren dem Patient oder selbst drohen können.

Danach der Stichwort PAKET

P - Patient beobachten
A - Atmenkontrolle
K - Kurzer Notruf
E - Eigenwärme halten
T - Trösten

Patient beobachten: Ist der Patient bewusst ? Kann er sich räumlich orientieren, fragen beantworten ? Ansprechen, anfassen, zeigen dass du das bist ihm zu helfen.

Atmenkontrolle: Atmung prüfen. Falls normale Atmung vorhanden ist, legen Sie der Patient in die stabile Seitenlage, dann Notruf absetzen. Atmung regelmäßig prüfen ! Falls keine normale Atmung vorhanden ist, Notruf absetzen und Herz-Lungen-Wiederbelebung beginnen. Tipp: Ist mehr als ein Helfer vor Ort, sollte der eine Helfer mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung beginnen, während der andere die Rettung organisiert.

Kurzer Notruf: Notruf absetzen => 112 (oder die entsprechende Notfallsnummer) unverzüglich anrufen und folgende Information geben

Wo ? - Genaue Angaben von Adresse - Gebäude nummer, Stockwerk, andere Merkmale (z.B Das Haus ist nach hinten versetzt angeordnet). Tipp: Licht anmachen, jemanden an der Eingang für den Rettungsdienst warten lassen.

Was ? - Möglich genau die Notfallsituation beschreiben. Brennt ein Busch oder eine Gemeindehalle ?

Wie viele verlezte ? - Die Anzahl der Betroffenen ist wichtig für den Abtransport mit Rettungswagen

Was für Verletzungen ? - Hinweisen auf lebensbedrohliche Verletzungen damit bei Bedarf neben dem Rettungswagen der Notarzt zum Unfallort beordert wird.

Rückfragen ? - Leitstelle will zusätzliche Informationen haben z.B. die Kennzeichnungsnummer auf die orangefarbene Warntafel, die die gefährliche Güter beschreibt, bei Verkehrsunfall mit LKW

Eigenwärme halten: Patient mit einer Rettungsdecke (oder Pullover/Jacke) zudecken, um ihn vor Unterkühlung zu schützen.

Trösten: Todesangst abbauen. ''Es wird wieder alles gut'' - Glauben und glauben lassen.

4. Was habe ich vergessen ? Absichern der Unfallstelle.

In einem Verkehrsunfall laut Führerschein-theorie soll man als erstens die Unfallstelle absichern und danach erste Hilfe leisten und/oder Notruf absetzen. Aber eigentlich muss der Ersthelfer die Reihenfolge von Sofortmaßnahmen nach Erfassen der Notfallsituation selber bestimmen z.B. In einem Verkehrsunfall auf einen Feldweg an einem hellichten Tag kann man Notruf absetzen und danach die Unfallstelle absichern (warum ? keinen fließenden Verkehr, gute Sicht usw.)

5. Was darf ich nicht machen ?
  • Fremdkörper nicht entfernen (wird nur vom Arzt entfernt!)
  • Keine Wundreinigung machen (Patient kann Allergie gegen etwas haben)
  • Keine Medikamente geben (Ausnahme: Wenn der Patient seine Medikamente dabei hat und will)
6. Wie kann ich mich verbessern?
  • Sich über die Aufstellungsorte der Betriebsverbandskästen informieren und mit den Inhalten der Verbandskästen vertraut machen.
  • Erste-Hilfe Kurs regelmäßig wiederholen (mindestens einmal in 2 Jahre)
  • Erste-Hilfe Fortbildung
  • Hilfsbereit sein :)
Sondersituationen/andere Tipps:

1.Herz-Lungen-Wiederbelebung: 30 x Drücken, 2 x Beatmen

Drückpunkt - Mitte des Brustkorbs;
Drücktiefe - 4-5 cm
Drückfrequenz - 100 pro Minute

2. Retten aus dem Fahrzeug

- Vorsicht ! Eigengefahr - Der Airbag kann während der Erste-Hilfe auslösen !
- Auto ausschalten, schlüssel ausstecken aber im Auto liegen lassen (fürs Abschleppen)
- Wenn möglich, zur Zweit (für ein PKW) oder zur Dritt (für ein LKW) arbeiten, in dem Fahrzeug eingeklemmter Person zu befreien.

3.Herzinfarkt

- Notruf ! Erste Helfer kann nicht viel machen !
- Bei Kreislaufstillstand: Herz-Lungen-Wiederbelebung
- Bei bewusstsein: Krawatte/Hemd/Kleidung auf machen, fenster aufmachen, Patient auf dem Boden sitzen lassen

4. Abnehmen des Motorradhelmes

Wenn möglich, zur Zweit arbeiten (Augenbrille vom Patient wegnehmen, Helm vorsichtig abnehmen wenn der Seitenhelfer den Kopf des Patients möglich gerade hält)

KAWA - Kam Auf Wunsch ab (bei bewusstsein)
HONDA - Helm Ohne Nähere Diagnose Abnehmen (bewusstlos, mit Atmung)
SUZI - Sofort Unter Zügiger Immobilisation (bei Kreislaufstillstand)

5. Der Arbeitswegeunfall – Der Weg von und zur Arbeitsstelle ?

Arbeitsunfall immer sofort dokumentieren (auch wenn keine Behandlung notwendig ist, kann in paar Tage schmerzhaft werden) !
Der Arbeitsweg beginnt und endet, laut die gesetzliche Versicherung, vor der Außenhaustür des Wohngebäudes des Versicherten bzw. an der Außentür der Arbeitsstätte bzw. am Werkstor.

Aber:
- Nimmt der Versicherte auf dem Weg von oder zur Arbeit andere berufstätige oder versicherte Personen mit (Fahrgemeinschaft) besteht Versicherungsschutz auch auf den dadurch entstehenden Umwegen. Es kommt nicht auf die Länge des Umweges an
- Der Versicherungsschutz wird unterbrochen, wenn unterwegs Besorgungen erledigt werden, zum Beispiel beim Kauf einer Tageszeitung oder beim Tanken (wenn die Tankstelle nicht auf den Weg ist)

6. Impfstoff (z.I.)

- Zulassung eines Impfstoffs in Deutschland ist nur möglich wenn eine Bescheinigung von Erprobung des Impstoffs mit 1600 Patienten vorhanden ist.
- 1600 Patienten => 80% Erwachsene, 20% Kinder
- 80% Erwachsene => 60% Frauen, 40% Männer

Ich habe bis heute keine Chance gehabt Erste-Hilfe zu leisten, aber ich würde gerne dafür bereit sein....lieber Erst-helferin als Zuschauerin, oder ?

PS: I will rewrite this post in English soon for my non-german-interested-in-first-aid readers

Disclaimer (for everyone): The first-aid course I attended was in Germany and so the methods/tips are also those followed in Germany and these may differ from place to place.

Disclaimers (for Germans): Bear with the errors in the language. I want to remember and refer to the right German terms (no point in not knowing that when trying to offer first-aid in Germany) and so am jotting down my notes in a readable but not necessarily in a grammatically correct form.

Pictures are from Deutsches Rotes Kreuz.
Hit Counter
Website Hit Counter I had decided to have a counter only after I hit a 1000 views and since it happened last week (as on 14 Dec 2009), now is the time to see some stats :)